Herzlich Willkommen - Schild

Herzlich willkommen – der 1. Blogpost

Herzlich willkommen – der 1. Blogpost

Liebe Leser und Leserinnen,

herzlich willkommen auf meinen Blog und ganz besonders zu diesem ersten Beitrag. Eigentlich ist ein Blog kein neues Medium für mich. Vor einigen Jahren – bevor die Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) in Kraft getreten ist – führte ich, hauptsächlich für Familie und Bekannte, bereits einen Privatblog über meine Hobbies und mein Leben. Mittlerweile hat sich vieles verändert, eines ist aber geblieben: Sonderlich spannend ist mein Leben immer noch nicht. Einen ganzen Blog damit füllen? Vermutlich nicht sehr interessant. Aber wie sieht es mit der Autorin Catrina Seiler aus?

Als ich 2020 die Zusage von Piper Digital für meinen Debütroman Alpaka 66 erhielt, war mir klar, dass für meine Tätigkeit als künstlerisch schaffende Person eine eigene Webseite unabdingbar sein würde.
Die erschlagende Werbung für Weiterbildungsangebote von Marketing- und Social Media-Gurus hatten mir das mehr als deutlich gemacht.

So habe ich mir die Domain www.catrina-seiler.de gesichert. Bei dem Entwurf der vorherigen Homepage habe ich, obwohl ich berufsbedingt einen technischen Hintergrund habe, bereits sehr geflucht; immerhin fehlten mir ein paar Jahre WordPress-Know-How. Schließlich stand zum Erscheinungstag von Alpaka 66 die erste Version dieses Webauftritts.

Herzlich willkommen im Internet

Eine gewisse Planlosigkeit will ich nicht leugnen und ich gebe zu: Ich hatte mir wirklich wenig Gedanken gemacht und das, obwohl ich natürlich von den Best Practices für einen Internetauftritt weiß. Jetzt kommt das große Aber: So aufregend der Release von Alpaka 66 auch war, – das eigene Buch im Buchhandel! – bin ich doch nicht nur Autorin. Trotz aller Freude über dieses wundervolle Ereignis des ersten veröffentlichten Buches, gab es noch anderes, das wichtiger war, und auch immer wichtiger sein wird: Meine Familie.

Mockup von Alpaka 66
Alpaka 66

Seit dem Erscheinen von Alpaka 66 ist über ein Jahr vergangen. Vieles ist geschehen – zwar nicht nach außen hin, aber doch so, dass eine Überarbeitung der Webseite anstand. Ich muss gestehen, sie in diesem Jahr nicht weniger stiefmütterlich als zu ihrem Start behandelt zu haben. Social Media, vor allem Instagram und neuerdings TikTok – quasi kurzlebiges und schnell konsumierbares Internetgut –, gewinnen immer mehr Zulauf. Andere, alte Formate wie (rein) persönliche Blogs treten mehr und mehr in den Hintergrund. Vor allem jüngere Leser:innen scheinen sich kaum noch dafür zu interessieren. Oder ist noch jemand von euch auf Facebook aktiv?

Zweifel

Lohnt sich das überhaupt noch? Ich weiß es nicht. Trotzdem will ich meiner Autorenhomepage einen höheren Stellenwert einräumen. An dieser Stelle möchte ich die Leser:innen erreichen, die wie ich lieber gehaltvollere Texte (ein hehres Ziel, nicht?) lesen. Mich persönlich stört die unsägliche Entwicklung in Sachen Social Media. Ich halte nicht viel davon, Inhalte in fünfzehn Sekunden eines Reels zu konsumieren und dann zum nächsten Video zu hetzen. Aktuell ist für mich vieles noch ein No-go. Im Gegensatz zu manch anderen habe ich zwar noch nicht das Handtuch geworfen oder mich ergeben, aber mich auf die Suche nach anderen Möglichkeiten zur Darstellung im Internet gemacht.

Nach einigen Kämpfen mit der verwendeten Software und vielen Konfrontationen mit der eigenen Ideenlosigkeit kann ich dich nun auf meiner erneuerten Autorenhomepage herzlich willkommen heißen.

Willkommen neues Design mit Logo & Farbe

Meine Webseite präsentiert sich nun mit meinem eigenen Logo und in den dazugehörigen Farben (Blau, Gold und Creme). Das Logo wurde von Ronja Forleo, die auch für die Ausführung von manch anderem Projekt von mir verantwortlich ist, entworfen. Wie ich es am liebsten habe, ist es sehr schlicht gehalten; bewusst wurde auf genretypische Elemente verzichtet, sondern mit der Feder auf die Tätigkeit als Autorin verwiesen. Meine Motivation, diese Website aufleben zu lassen, ist hoch, doch eines steht fest: Vor allem im Bereich des Blogs lebt diese Webseite von deiner Interaktion, und ich hoffe, auf dieses Herzlich Willkommen liest du noch viele andere meiner Blogartikel.

Welche Inhalte erwarten euch?

Natürlich findest du nach wie vor alle Informationen zu meinen bisher erschienen Büchern und wo du sie bestellen kannst. Im Bezug auf das GLYN-Universum, das ich mein Herzensprojekt nenne, möchte ich hier von Zeit zu Zeit auf der entsprechenden Unterseite Hintergrundinformationen (sogenannte Lore) präsentieren. Manches findet sich zugegebenermaßen bereits auf Instagram. Der unleugbare Vorteil einer Webseite aber ist, dass sich Inhalte (übersichtlich) sortieren, gruppieren und vor allem durchsuchen lassen.

Genauso stelle ich die Anthologien vor, in denen ich mit einer Kurzgeschichte vertreten bin. Dort könnt ihr meine Texte in kleinen Häppchen genießen, wenn ihr noch nicht bereit für ein ganzes Buch seid. Scherz beiseite. Ich bin sehr stolz, auch in 2022 in einer Anthologie aufgenommen worden zu sein. Dazu plane ich einen Blogpost, sobald es so weit ist.

Dieser Blog jedoch, ist nur für dich, meine Leserin oder meinen Leser. Das ist etwas Neues, denn auf diesem Blog möchte ich dir die Gelegenheit geben, mich als Autorin besser kennen zu lernen. Das wird sicherlich interessant – für beide Seiten. Immerhin ist die Absicht hinter diesem Blog eine ganz andere als in jedem meiner vorherigen Blogs. Hier begegne ich dir als Autorin und nicht als pflanzen- und tiernärrische Möchtegernbloggerin. Da stellt sich schon die erste Frage: Wer bin ich als Autorin?

Vom Bloggen und dem berühmten Mehrwert

Viele dieser Gedanken führen mich (noch) in eine Sackgasse. Im Gegensatz zu anderen Autor:innen bin ich nicht der Typ, der altbekannte Schreibtipps zum hundertdrölfzigsten Mal niederschreiben will. Ich will (oder kann) dir auch nicht erklären, wie du in fünf einfachen Schritten zum Bucherfolg kommst. Was ich auch immer ein wenig zwiespältig sehe: Bücher bis zum Exitus vorzustellen. Dabei werden Charaktere, Schauplätze, gern auch alles in Moodboards oder in eigens angefertigten Illustrationen, und vielleicht noch die verwendeten Tropes (inkl. ausschweifender Erklärung) gepostet.

Natürlich sehe ich, wie gut solche Inhalte teilweise ankommen und oft steckt sehr viel Herzblut dahinter. Aber jedes Mal frage ich mich, ob das nicht auch der gesellschaftlichen Entwicklung geschuldet ist. Alles muss schnell und einfach zu konsumieren sein: Eine Liste mit fünf Punkten lässt sich schneller durchlesen als ein Buch mit 600-700 Seiten. Aber wecken solche Inhalte überhaupt das Interesse am Buch oder schießt man sich als Autor nicht selbst ins Bein?

Du siehst: Es wird für mich vermutlich nicht einfach werden, diesen Bereich der Homepage mit Leben zu füllen. Aber allein dieser Beitrag hat mir schon einige Ideen für Posts nach diesem “Herzlich willkommen in der Planlosigkeit” geliefert. Vielleicht wird es ja doch etwas?

Willkommen in den sozialen Netzwerken

Selbstverständlich bin ich in einigen sozialen Netzwerken vertreten. Du bist auch herzlich willkommen, mir dort zu folgen, wenn Du möchtest.

  1. Instagram
  2. Facebook: Autorenseite
  3. Twitter
  4. Youtube

Einen Newsletter biete ich auf dieser Webseite ebenfalls an. Maximal einmal pro Monat erhältst du bei diesem eine Mail von mir mit Informationen zu Projekten, Preisaktionen, Leseproben und exklusive Gewinnspiele. Für die ersten 30 Abonnenten biete ich sogar ein kleines Goodie an. Schau doch mal vorbei!

Möchtest du sonst noch etwas zu dem Blog, meiner Person oder einem Thema erfahren? Dann scheue dich nicht, mir zu schreiben! Ich freue mich über jede Anregung, Anmerkungen und jede Interaktion hier, auf meinen Social Media-Kanälen oder auch per E-Mail (Kontaktformular).

Viele Grüße

Unterschrift Catrina
 

 

 

 

 

 

 

Bei Links, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Diese führen zu Amazon.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar